Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HELHEIM

HELHEIM

RAUNIJAR (41:30 min.)

DARK ESSENCE / SOULFOOD
Ihr wollt richtig geilen Pagan Metal ohne Trendanbiederung? Ihr steht auf Mucke im epischen Geiste Bathorys? Dann solltet ihr Euch die mittlerweile achte Scheibe der Norweger Helheim zulegen. Auf „raunijaR“ - so die Schreibweise des Covers - finden sich fünf teils überlange Songs, die aber dennoch keine Langeweile aufkommen lassen. Dabei können es sich die Norweger erlauben, sich die Arbeit noch selbst zu erschweren, indem sie den akustisch-folkloristischen Track „Helheim 9“ als Opener wählen. Düster, aber dennoch episch, weist er einen Weg, der mit dem treibenden, hypnotischen „raunijaR“ dann mit der normalen Instrumentierung breit gewalzt wird. Majestätisch und episch geht es dann auch mit dem zwölfminütigen „Asgards Fall 3“ weiter. Bathory pur. Die Fortsetzung „Asgards Fall 4“ haut mit treibenden, hypnotischen Drums in die gleiche, hymnische Kerbe, bevor das walzende und ungemein epische „Odr“ eine gelungene Scheibe beschließt. Die Produktion des Silberlings ist druckvoll und das einfach gehaltene Artwork passt perfekt ins Konzept. Viking/Pagan/Black-Metalheads, die die Scheibe noch nicht haben, sollten umgehend zuschlagen.
9/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler