Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IRON KINGDOM

IRON KINGDOM

RIDE FOR GLORY (40:15 min.)

EIGENPRODUKTION / KANADA-IMPORT
Fleißige KIT-Besucher werden die Kanadier bereits kennen und sie sind auch kein Untergrund-Tipp mehr, obwohl das Quartett aus mir nicht verständlichen Gründen immer noch kein Label vorzuweisen hat. Nach dem Debüt „Curse Of The Voodoo Queen“ und dem Zweitwerk „Gates Of Eternity“ legt man nun das dritte Album vor, das die Kernstärken der Band manifestiert und vom Niveau keinen Deut nachlässt. Die MAIDEN- und PRIEST-Querverweise zeigen den traditionellen Weg der Kanadier, wobei man diesmal auch thematisch das typische Klischee bedient und das Album noch tiefer im Genre und oldschoolig verankert. Außergewöhnlich ist sicherlich der Gesang von Chris Ostermann, der mich stimmlich an John Arch erinnert, wobei die Kanadier auch eine gewisse Reminiszenz an FATES WARNING mitbringen. Albumtechnisch, wenn man vom Intro absieht, flankieren zwei Longtracks die restlichen Songs, wobei man mit den vorherigen Alben bereits bewiesen hat, dass man ein gutes Händchen für epische Arrangements hat. Diesmal begnügt man sich mit jeweils rund siebeneinhalb Minuten und kommt fokussierter auf den Punkt. Im Ergebnis können die Ahornblättler auch mit ihrem dritten Werk überzeugen und präsentieren erneut ein fettes und spannendes Brett Heavy Metal für ihre Fans, wobei ich hoffe, dass die Schar stetig wächst und vielleicht auch mal ein Label bei dieser aufstrebenden Band zugreift.
8/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler