Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: SORROWS PATH

SORROWS PATH

DOOM PHILOSOPHY (56:46 min.)

IRON SHIELD /
Eigentlich ist hier alles passend angerichtet: griechische Epic/Doom-Band und ein bewundernswert einfacher, aber genialer Plattentitel. Dennoch will mir das Zweitwerk der seit elf Jahren bestehenden Combo aus Athen nicht übermäßig geschmeidig einlaufen. Leicht verkopft, mit vielen progressiven und symphonischen Einflüssen versehen, ist die Musik von Sorrows Path nicht so ganz das, was ich unter epischem Doom gutheiße. Hinzu kommt eine wenig variable, leicht quäkende Stimme von Vocalist Angelos Ioannides, die nicht nur mir als eher nervig erscheinen wird. Handwerklich ist der Truppe allerdings im musikalischen Bereich wenig bis gar nichts vorzuwerfen und Songs wie „The Venus And The Moon“ mit seinem Epic-Doom-Beginn und der schönen Melodie, sowie „Darkness“, ein toller Midtempo-Doomer, der allerdings im Mittelteil etwas wirr verläuft, um dann mit einer schönen Vocal-Melodie weiter geführt zu werden, gefallen auch mir recht gut. Zum Glück ist vieles im Leben Geschmackssache, meinen allerdings haben die Jungs nur bedingt getroffen.
6/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler