Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: ISLANDER

ISLANDER

VIOLENCE AND DESTRUCTION (37:51 min.)

VICTORY /
Irgendwann ist auch der einst heißeste Scheiß mal ein alter Hut, und so mutet „Violence And Destruction“ regelrecht anachronistisch an. Islander sind dabei ein - für Label-Verhältnisse - eher untypisches Victory-Signing, orientieren sie sich stilistisch doch gänzlich an Neunziger-Cossover- bzw. New-Metal-Sounds vom Kaliber P.O.D., Korn oder Rage Against The Machine. Vor allem haben jedoch die frühen Deftones ihre inspirativen Spuren hinterlassen. Dass sich P.O.D.-Sonny sehr wohlwollend über das Quartett äußert, dürften die 90s-Alternative-Freaks aufmerksam registrieren, Lob von Bad Brains’ H.R. kommt dagegen zumindest einem kreativen Ritterschlag gleich. Ich für meinen Teil habe auch lange keine neue Band mehr entdeckt, die sich derart kompetent, zudem erfrischend, an genannten stilistischen Querverweisen versucht. Auch wenn die großen Hits fehlen: bitte auf jeden Fall mal in die zwölf Tracks reinhören!
7/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler