Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: UNCOVER

UNCOVER

OF SCORN AND REDEMPTION (39:36 min.)

DEAFGROUND / ROUGH TRADE
Die unermüdlichen Underground-Worker aus Bielefeld haben mit "Of Scorn And Redemption" ihr nunmehr fünftes Album ans Licht der Öffentlichkeit gewuchtet. Was zuvor jeweils unter dem Banner der Eigenregie lief, konnte man im vierzehnten Jahr des Bandbestehens mit Hilfe eines Labels bewerkstelligen. Die Ostwestfalen hatten so den Rücken frei, sich ganz ihrem Modern Metal zu widmen und zehn neue Kracher für das aktuelle Album zu kreieren. Musikalisch geht man recht straight zu Werke und lässt es ordentlich krachen. Dazu gesellt sich ein tiefer Growl-Gesang, so dass man hier von einer harten Mischung aus melodischem Metal und Death-Einflüssen sprechen kann. Der Cleangesang wirkt in meinen Ohren etwas gequält und kann nicht die Souveränität ausstrahlen wie die genüsslich zelebrierten Growls. Die Stücke sind recht ambitioniert ausgefallen, können aber nicht so recht den letzten Kick entfalten, so dass das Album insgesamt recht gleichförmig in die Gehörmuscheln rauscht. Zum einen liegt es daran, dass die Gitarrenfraktion zu wenig Akzente setzt, zum anderen weil der Gesang die Songs niedergrowlt und nicht aus den bestehenden Mustern auszubrechen vermag. Eigentlich hat das Quartett das Potenzial, etwas aus seinen Fähigkeiten zu machen, nur haben Uncover dieses Potenzial noch nicht in zwingendes Songmaterial ummünzen können.
6/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler