Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: ISKALD

ISKALD

NEDOM OG NORD (48:14 min.)

INDIE /
Die norwegische Black-Metal-Kapelle Iskald hat aktuell ihren vierten Longplayer heraus gebracht; und der hat es in sich! Die Jungs haben die aus purer Raserei bestehenden Parts etwas zurückgefahren und die hymnischen Midtempo-Passagen in den Geschichten um ihre Heimat Norwegen verstärkt in den Vordergrund gestellt. Heraus gekommen sind sechs überlange Tracks, von denen keiner unter sieben Minuten über die Ziellinie geht. Dennoch langweilt keiner der Songs, denn die Skandinavier verstehen es geschickt zwischen hymnisch treibenden und schnellen Parts zu variieren und streuen immer wieder progressive Parts ein, ohne den Fluss der Kompositionen zu unterbrechen. Dass die Nummern für Iskald-Verhältnisse nicht zu melodisch werden, dafür sorgen schon alleine die bekannten harschen Vocals von Simon Larsen, die auch durch die druckvolle aber jederzeit differenzierte Produktion nicht geglättet werden. So sind „A Fading Horizon“, „Underworldly“, „Iskald“, „The Silence“, „Nidingsdad“ und der Titeltrack gelungene, musikalisch hochwertige Black-Metal-Tracks.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler