Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: DEROGATORY

DEROGATORY

ABOVE ALL ELSE (37:26 min.)

FDA-REKOTZ /
Es ist einfach eine Tatsache, dass immer wieder oldschool Death-Metal-Bands nachwachsen. Die Jungs von DEROGATORY kommen aus L.A. und sind bei den Spezialisten für dieses Genre untergekommen. Nicht dass ich jetzt etwas ganz Neues, völlig Innovatives erwarte, denn diese Zeiten sind schon lange vorbei. Auch für DEROGATORY gilt, dass man gewisse Vorbilder hat, die letztlich auch Einfluss auf die jeweilige Musik haben. Bei den US-Deathern sind es bekannte Namen wie DEICIDE, MALEVOLENT CREATION oder MORBID ANGEL, was ja erst einmal keine schlechten Referenzen sind. Doch auch das Quartett selbst stellt sich nicht ganz so unbeholfen an, wie man es für eine Debüt-Veröffentlichung normalerweise erwarten könnte. Vielmehr spielen die Jungs ganz brauchbares Zeug, das sich nicht unbedingt von den Sachen der Genre-Kollegen abhebt, aber zeigt, dass man hier ganz fit im Schritt unterwegs ist und sein Handwerk beherrscht. Dennoch bleibt noch genügend Luft nach oben und auch die eine oder andere Duftmarke dürfen die Jungs in der Zukunft gerne setzen. Bis dahin gibt es für Genre-Fans mit „Above All Else“ wieder neues Futter auf die Ohren.
7/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler