Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: UNDERTOW

UNDERTOW

IN DEEPEST SILENCE (47:13 min.)

SUPREME CHAOS / SOULFOOD
Völlig zu Recht heimsten Undertow für ihr letztes Album „Don’t Pray To The Ashes“ allenthalben Lobeshymnen ein – nach 20 Jahren und mit Scheiblette Nummer sieben sollte der „Kick-Ass-Core Band from mighty Ostalb“ (Zitat Bandwebsite) nun endlich auch eine größere Zuhörerschar erheischen können. Zu tief schürfend sind ihre Kompositionen, zu larger than life, schlicht: zu gut, um auf Dauer von einem breiteren Publikum überhört zu werden. Mit nunmehr doppelter Gitarrenpower etabliert man sich dazu ohne wenn und aber als Germany’s mächtigste Riffschmiede neben Accept – deckt dabei aber selbstredend eine weitaus größere stilistische und emotionale Bandbreite ab als die Solinger Bierzeltinstitution und agiert zudem um einiges zeitgemäßer. Die Band trägt die doomige Schwermut der Nirvana-Variation „BoxShapedHeart“ inzwischen ebenso traumwandlerisch vor wie die melancholische Verträumtheit der Akustikballade „Inside One“, die hardcorige Kraftmeierei von „Everember“ (erinnert im Refrain etwas an Heaven Shall Burn) oder die ergreifend-hymnische Majestätik des Titeltracks (mit dem Undertow einen der Songs des Jahres abgeliefert haben). Allgemein erscheinen gerade die Hooks auf „In Deepest Silence“ extrem ausgefeilt – erstaunlich leise, unaufdringliche Vertreter in eigentlich forsch voranschreitenden Tracks („Slatesoul“) finden ihre Entsprechung in zurückhaltende Stücke abrundenden Breitwand-Freudenspendern („The Strain“). Insgesamt also eine erneute Pflichtveranstaltung für Entdeckerseelen. Völker, hört die Signale: Undertow wissen, wie’s geht! Und jetzt alle: „Walking in dreams of fear…“

P.S.: Auf die Spielzeit noch zwei (akustische) Bonustracks draufrechnen.
8,5/10 - PM.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler