Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: A DAY TO REME ....

A DAY TO REMEMBER

COMMON COURTESY (63:48 min.)

ADTR /
Auch wenn A Day To Remember häufig mal als Post-Band verkauft werden (Post-Hardcore, Post-Metalcore), ist die Basis der fünfköpfigen Florida-Truppe doch zunächst mal melodischer Punkrock bzw. durchaus poppiger Hardcore, Hooklines und Harmonien inklusive. Dazu gesellen sich etwas Core-Geschrote und einige Growls. Fertig ist Gebräu, das Kids in Scharen zieht. „Common Courtesy“ markiert dabei, nach einigen vorangegangen Streitigkeiten, den Abschied vom langjährigen Partner Victory Records sowie den Start des autarken Eigenlabels ADTR. Das neue Album, mit schickem Artwork ausgestattet (das ausgeschnittene CC liegt als separater Einleger über dem eigentlichen Booklet), rückt dabei mit satten 16 Tracks und einer üppigen Spielzeit von über einer Stunde heran (überfordert das nicht vielleicht die Aufmerksamkeitsspanne der jugendlichen Fan-Fraktion?), die Supporter des Quintetts einmal mehr überzeugen dürften. Ob A Day To Remember meinen ab und an aufkeimenden Punk-Hunger nachhaltig stillen können oder eher eine Zwischenmahlzeit verbleiben (was ich befürchte), wird die Zukunft zeigen müssen. Bad Religion lege ich jedenfalls heute noch mit Begeisterung auf. (GBH, Dead Kennedys und die frühe Hardcore-Punk-Generation mit D.R.I. und Konsorten sowieso…)
6,5/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler