Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: HELLISH WAR

HELLISH WAR

KEEP IT HELLISH (67:52 min.)

PURE STEEL / H´ART
Wer der Meinung ist, dass es in Brasilien nur Thrash-Bands gibt, der sollte sich durch die True/Epic/Heavy-Metal-Band Hellish War aus der Nähe Sao Paulos eines Besseren belehren lassen. Die Jungs gefielen mir auf ihrer Veröffentlichung „Defender Of Metal/Heroes Of Tomorrow“ (eine Zusammenfassung ihrer beiden zuvor erschienen Alben) im Jahre 2009 schon sehr gut. Dies konnten sie auf ihrer darauf folgenden ersten und einzigen Deutschland-Tour auch live bestätigen. Nun, vier Jahre später, gibt es neues Futter in Form des Longplayers ‘Keep It Hellish‘, bei dem der Titel schon Programm ist. Und auch der entsprechende treibende und dabei jederzeit hymnische Song mit seinem geilen Refrain ist ein Highlight der Scheibe. Weitere Anspieltipps sind definitiv der straighte Banger „Masters Of Wreckage“ mit einem schön hymnischen Zwischenpart, das Instrumental „Battle At Sea“ und der Midtempo-Banger „Phantom Ship“. Überhaupt haben die Jungs aus dem Lande des Zuckerhutes ein verdammt gutes Gespür für hymnische Parts und wissen dies, vornehmlich in den Refrains, gekonnt einz setzen. In diesem Punkt erinnern sie mich schwer an Manowar, allerdings in einer old-schooligen, basischen Version. Die Zielgruppe der Keep-It-True-Besucher sollte sich definitiv angesprochen fühlen und kann den Longplayer unbesorgt in die Sammlung stellen.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler