Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: LITTLE ATLAS

LITTLE ATLAS

AUTOMATIC DAY (73:25 min.)

10T / JFK
Ihr fünftes Album, aber meine erste Begegnung mit Little Atlas. Man kann ja nicht alles kennen und so was einfach mal freimütig zugeben. Gänzlich unvoreingenommen gehe ich somit an den überlangen 10-Tracker der US-Proggies, die eine erquickende Balance aus dem Tribut an alte Helden, zeitgemäßem Prog und einer eigenen Note gefunden haben. In den Instrumentalpassagen lässt sich erahnen, dass Yes, Genesis oder Gentle Giant das Quartett an den fortschrittlichen Rock herangeführt haben, aber gerade der Song-dienliche Kompositionsansatz, die vielen tollen, gerne cleanen Gitarrenpickings und der wenig aufdringliche, dafür aber sehr eindringliche Gesang, den sich Steve Katsikas und Roy Strattman teilen, heben Little Atlas deutlich aus der Retro-Art-Rock-Schiene hervor. The Tea Club, Arena, Enchant, Tiles, Lo-Fi Resistance, Marillion oder Porcupine Tree kommen mir bei verschiedensten Passagen von „Automatic Day“ in den Sinn, wobei mir auch die Dynamik des Albums mehr als gut gefällt: einerseits gilt es einen zurückhaltenden, dezent melancholischen Unterton zu erforschen, andererseits erstaunt der Vierer den Hörer mit melodramatischer Note oder dem einen oder anderen forschen Frickel-Riffing. Überraschung geglückt. http://www.littleatlas.com und http://www.justforkicks.de
7/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler