Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: HYPOCRISY

HYPOCRISY

END OF DISCLOSURE (43:45 min.)

NUCLEAR BLAST / WARNER
Auch wenn ‘End Of Disclosure‘ die mittlerweile schon dreizehnte Scheibe von Tätgren und seinem Abrisskommando darstellt, sind die Skandinavier bisher meist unterhalb meines Radars vorbei gesegelt. Dies muss ich nach Einfuhr des aktuellen Silberlings wirklich überdenken, denn Hypocrisy präsentieren sich hiermit bärenstark. Der Titeltrack des Albums mit seinem coolen Melodic-Death-Groove, „The Eye“, ein hymnischer Midtempo-Stampfer, das schnelle „United We Fall“, das rhythmisch-hymnische „Soldier Of Fortune“, das nach purem Thrash klingende „44 Double Zero“ und der schleppende Rauswerfer „The Return“ sind jedenfalls gut gelungene Songs, die es verdienen, Beachtung zu finden, katapultieren sie Hypocrisy doch auch außerhalb des reinen (Melodic)-Death- Metal-Bereiches in die besseren Regionen. Eine vom Großmeister persönlich kreierte transparente Produktion und ein passendes Artwork tun ihr Übriges, um von mir eine klare Kaufempfehlung zu bekommen. ‘End Of Disclosure‘ gibt es dankenswerterweise auch auf Vinyl inklusive einer 7’Inch.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler