Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: ASTRONOMIKON

ASTRONOMIKON

DARK GORGON RISING (52:15 min.)

PURE LEGEND /
Astronomikon stammen von der Mittelmeerinsel Zypern und wurden von Musikern von Arrayan Path gegründet, die in ihrer ursprünglichen Band bekanntermaßen dem Epic Metal frönen. Hier gibt es nun eine Mischung aus Heavy und Power Metal der skandinavischen bzw. europäischen Ausprägung auf die Lauscher. Textlich handelt es sich um ein Konzeptalbum, das sich mit dem Thema Perseus und Medusa aus der griechischen Mythologie befasst. Sänger Nicholas Leptos hat eine klare, kraftvolle Stimme, welche gut zur musikalischen Ausrichtung der Band passt. Zusätzlich werden in einigen Songs auch Growls verwendet. Erwähnenswert sind das stark an Helloween erinnernde „Witch Hunter“, das epische „Perseas Eurymedon“ und das mit einer an Gary Moore erinnernden Gitarre versehene „A Sad Day At Argos“, welche etwas aus den übrigen Tracks heraus stechen. Der Rest des Silberlings hat ein ähnlich ansprechendes Niveau, klingt aber auch relativ einheitlich, was es Astronomikon erschweren wird, sich aus der Masse der melodischen Power-Metal-Bands heraus zu heben. Ein „Hit“ würde ihnen dabei gut zu Gesicht stehen. Fazit: Ein durchaus empfehlenswertes, allerdings nicht herausragendes Album dieses Metiers.
7/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler