Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: APOCALYPSE WA ....

APOCALYPSE WARHEAD

OPENING THE SILOS (42:18 min.)

INVERSE /
Der finnische Markt scheint doch noch nicht ganz abgegrast zu sein. Denn das Ein-Mann-Projekt APOCALYPSE WARHEAD beehrt uns mit dem 2011er Debüt „Opening The Silos“. Über Inverse bietet sich nun die Chance, dass das Album eine etwas breitere Aufmerksamkeit außerhalb Finnlands erhält. Tuukka Laitinen, der Mann, der hinter APOCALYPSE WARHEAD steht, bringt mit dem Bandnamen bereits zum Ausdruck, was das Album für den geneigten Hörer bereit hält. Rasante Achterbahnfahrten mit viel Bumms, bedrohlich tiefes Growling gepaart mit einer guten Portion Rhythmus lassen die neun Bastarde wie ein Maschinengewehr auf Dauerfeuer erscheinen. Die Zugänglichkeit wird durch das rasante Tempo zwar erschwert, man kann dem Material aber auf Anhieb die Klasse und die eingebauten Finessen entnehmen. Es nötigt mir schon einiges an Bewunderung ab, wenn sich Gitarre und Drums in einem fortwährenden Dauerstreit zu duellieren scheinen und jeder beweisen will, dass er derjenige mit dem höchsten Tempo und der besten Ausdauer ist. Diese Leistung dann noch auf den Punkt in Einklang zu bringen, ist erstaunlich. „Opening The Silos“ ist ein Wunderwerk an Tempo und Zusammenspiel und dürfte einige Death-Metal-Fans verblüffen.
7,5/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler