Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: TANTARA

TANTARA

BASED ON EVIL (40:46 min.)

INDIE / SOULFOOD
Die Retro-Thrash-Welle rollt im Jahre 2012 weiter und bringt mit Tantara aus Tonsberg auch in Norwegen Bands hervor, die sich der alten Bay-Area-Schule verschrieben haben und deren Geist huldigen. Und das Ganze erscheint – wie sollte es auch anders sein – auf Indie Recordings, die ja bislang stets ein gutes Näschen für Newcomer-Bands gehabt haben. Das hat sie auch bei Tantara nicht getäuscht, denn viel echter kann man Thrash Metal nicht spielen. Die jungen Nordeuropäer besitzen ein scheinbar angeborenes Gespür für typische Thrash-Riffs, für aggressive, heisere Vocals und eine wunderbar hektische Atmosphäre. Kein Wunder, wenn man sich die Bands anschaut, die die vier inspiriert haben: Anthrax, Vio-Lence, Exodus, Slayer oder auch Metallica. Aber neben diesen fast schon klassischen Thrash-Sounds kommt noch etwas Anderes zum Vorschein: fast schon progressive, ausladende Zwischenstücke, die die Songs fast durchgängig über die Sechs-Minuten-Marke schieben und hier und da sogar an der Zehn-Minuten-Grenze kratzen. Diese Momente zeigen, dass Tantara mehr wollen als nur Altes kopieren, dass sie neben aller Old School-Attitüde immer noch auch den eigenen Sound im Hinterkopf haben und sich spielerisch nicht den engen Genre-Grenzen ergeben wollen. Damit das Ganze jedoch nicht zu revolutionär und zu avantgardistisch wird, gibt´s von Mastermind Flemming Rasmussen einen Klang verpasst, der sämtliche Alte-Schule-Puristen begeistern wird. Insbesondere das Schlagzeug von Stian Sannerud klingt so, als hätte man es frisch aus den 80ern geklaut und auf eine neue Scheibe geschweißt. Geil. Insgesamt ist der Band mit „Based On Evil“ ein saustarkes Debütalbum gelungen und man kann nur erahnen, welche Qualität Tantara noch entwickeln werden, wenn sie erstmal ein paar Jahre länger im Geschäft sind!
8/10 - CW.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler