Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IT BITES

IT BITES

MAP OF THE PAST (52:34 min.)

INSIDE OUT / EMI
Keine Ahnung, warum ich It Bites bisher nicht als Progband wahrgenommen habe. Ein Grund könnte sein, dass sie mir zu soft sind und eine poppige Attitüde nicht verhehlen. Andererseits gab es die Band de facto zwei Dekaden lang nicht, so dass die Wahrnehmung hier nur eingeschränkt funktioniert (irgendwoher sagt mir die Band was…). Jetzt proggen die Briten also wieder los und sie haben sich dafür das Thema Vergangenheitserforschung ausgesucht. Jedes Konzept braucht einen roten Faden, doch er sollte sich nicht nur auf die Story beschränken, sondern sich zudem auf die Musik übertragen. Der rote Faden, den ich erkennen konnte, hat mit Melancholie und gedankenverlorenen Erinnerungen an frühere Zeiten zu tun. Diesen Anstrich haben auch die meisten Songs, wobei gewisse Momente bei mir dazu geführt haben, dass ich sich die Stirn in Falten legte. Nicht sehr originell ist das "na na na nanana" im Opener ‘Man In The The Photograph’ und auch das "tic toc" in ’Clocks’ empfinde ich als übertrieben. So richtig aus dem Quark wollen It Bites wohl nicht kommen, auch wenn der Opener ganz gut funktioniert und mit ’Cartoon Graveyard’ so etwas wie Fröhlichkeit und Tempo suggeriert wird. Wohl fühlen sich die Briten dagegen im gemächlichen Midtempo mit leicht melancholischem Unterton, der auf Dauer auch etwas an meinen Nerven zerrt. Mir fällt es somit schwer in Jubelarien auszubrechen, wenn mich ein Album nicht packt und auch nicht begeistern kann, und sei es auch nur teilweise. Hierfür haben It Bites ein zu belangloses Ergebnis abgeliefert, denn ein Song schließt sich mehr oder weniger gleichförmig an den nächsten an. Dass es It Bites wieder gibt, muss doch einen tieferen Hintergrund haben. Ich warte noch darauf, dass It Bites mir mit ihrer Musik mitteilen, aus welchem Grund sie für das Genre und die Progfans eine relevante Größe sind.
6,5/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler