Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HORSE LATITUD ....

HORSE LATITUDES

AWAKENING (47:23 min.)

DOOMENTIA /
Wer sich nach einem Gedicht aus der Feder Jim Morrisons benennt, beweist (eigentlich) schon mal Geschmack. Der Sound der drei Finnen ist dann allerdings beinharte Geschmacks- und Gefühlssache. Für jene Die-Hard-Jünger, denen es beim Doom Shall Rise Fest gar nicht extrem genug zugehen kann und die Acts wie etwa Black Shape Of Nexus oder Omega Massif in ihr Herz dröhnen lassen, dürfte bei „Awakening“ in der Tat die finstere Sonne aufgehen. Drei Kauze aus Finnland drone-sludge-doomen sich durch sechs überlange Songs. Ein Drummer, der irgendwelche Extrem-Laute von sich gibt, und zwei dröhnende Bässe. That’s it. Für mich unhörbarer Kram, aber ich gehe ja auch bei genannten DSR-Ausfällen gern’ mal vor die Chapel-Tür. Bei Horse Latitudes bleibt mir zum Glück die Stop-Taste. Wie man ohne Gitarre spannenden Alternative-Doom machen kann, beweisen übrigens Beehover. Helsinki: Gedröhne, zwei Gnadenpunkte. http://www.myspace.com/horselatitudesmetal
2/10 - CL.


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler