Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: WOLFEN

WOLFEN

CHAPTER IV (67:31 min.)

PURE LEGEND / H´ART
Obwohl die rheinische Band Wolfen bereits seit Mitte der Neunziger Jahre existiert und mit ‘Chapter IV‘ ihr mittlerweile (na, wer wäre darauf gekommen?) viertes Werk vorlegt, waren mir die Jungs bisher nicht bekannt; leider, kann man dazu nur sagen. Wolfen zocken nämlich lupenreinen, echten Power Metal der alten Schule; schnörkellos, ohne Keyboard-Brimborium und geradeaus nach vorne. Sie weisen dabei in einigen Songs einen leichten, rauen Thrash-Einschlag auf, der ihnen sehr gut zu Gesicht steht und glänzen dabei auch durch einen gelungenen Twin-Gitarren-Einsatz. Auch der kraftvolle Gesang und die vernünftige Produktion passen ins Gesamtbild. So machen Songs wie der harte, aber dennoch mit melodischer Lead-Gitarre versehene Opener „Revolution/Evolution“, das geil riffende „D.F.A.I.T.“, das eher softe, aber mit einer schönen Melodie ausgestattete „Birmingham 16“, das sehr riffbetonte „Demons“ und mein persönlicher Übersong des Silberlings, das speedige, mit coolen Mid-Tempo-Parts versehene „Unbroken“ richtig Spaß und animieren zu gepflegtem Abschädeln. Wolfen beweisen, dass gute, traditionelle Metal-Bands nicht nur in Schweden nachwachsen, sondern ebenso qualitativ Hochwertiges auch in der heimischen Szene zu entdecken ist. Echt-Metaller können hier unbesorgt zugreifen.
8,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler