Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: THROUGH YOUR ....

THROUGH YOUR SILENCE

THE ZENITH DISTANCE (38:01 min.)

TWILIGHT /
Dass nicht alles, was schwarzmetallisch und orchestral zugleich ist, wie Dimmu Borgir klingen muss - diesen Beweis treten "Through Your Silence" aus Italien mit ihrer zweiten Scheibe an. Auf dem Nachfolger des 2009er-Debüts jagen die Südländer ihrem Symphonic Black Metal-Baby dafür eine große Spritze modernen Death Metal in den Hintern, der dafür sorgt, dass sich nicht nur langhaarige Anhänger von Shagrath und Co. hier genüsslich zurücklehnen können, sondern auch diejenigen tätowierten Zeitgenossen, die es eher mit Eradication oder Suicide Silence haben. Ein wesentlicher Grund für die Vielseitigkeit der Band steckt neben den variablen Arrangements der Songs - von perfekt ineinander verwobenen Moshparts über flirrende Black-Metal-Gitarren bis hin zu Breitwand-Keyboard-Passagen ist hier wirklich alles vertreten - sicherlich auch in dem vielseitigen Gesang auf "The Zenith Distance". Ganz gleich ob verzweifelte Schreie, aggressives Gebrüll oder gefühlvoller Klargesang, jeder Song hat die Stimme, die er braucht, um seine volle Wirkung zu entfalten. Der Höhepunkt der Scheibe ist dabei das vergleichsweise gediegene und eingängige "Worthless", welches nicht nur den numerischen, sondern auch den qualitativen Zenit der Scheibe darstellt. Im Vergleich zum sonstigen Rest des Albums ist das Tempo hier zwar ziemlich gedrosselt, aber die fehlende Aggressivität wird durch den hypnotischen, manchmal an David Draiman (Disturbed) erinnernden Gesang mehr als wett gemacht. Ansonsten regiert aber die Axt im Walde, die jedoch nicht blindwütig, sondern sehr kunstvoll und bewusst geschwungen wird und so für ein fast 40minütiges Hörvergnügen für all´ diejenigen sorgt, die es mit den Genregrenzen nicht so genau sehen und Wert auf ausgeklügelte, stimmige Songs in einem etwas extremeren Soundgewand legen!
8/10 - CW.


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler