Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: INFINITY OVER ....

INFINITY OVERTURE

THE INFINITE OVERTURE PT. 1 (47:13 min.)

LION /
Die dänischen Progressive Metaller Infinity Overture sind mit ihrem zweiten Album „The Infinite Overture Pt. 1“ am Start und verraten uns damit auch gleich, dass da wohl noch mindestens ein weiterer Part in Planung ist. Doch die Band war einem Änderungsprozess unterworfen, einerseits musikalisch und andererseits personell. Die gravierendste Änderung vollzog sich am Mikro, denn vom männlichen Gesang schwenkte man nun hin zu Kimmie Tenna Nielsen, was sich auch auf die gesamte Songentwicklung auswirkte. Die symphonischen Elemente haben teils Platz für eine größere Präsenz der Gitarrenfraktion machen müssen, aber auch für den Einzug weiterer Elemente aus dem Dark und Prog Metal. Der vollzogene Umbau war gewagt, aber das Ergebnis kann sich trotzdem hören lassen. Die neun Kompositionen sind der Beweis für den Schritt in eine andere musikalische Richtung, die aber dennoch mit Groove und interessanten Arrangements auf sich aufmerksam macht; sei es das knackige ’Smoke And Mirrors’ oder der Titeltrack, der den musikalischen Anspruch von Niels Vejlyt repräsentiert. Insgesamt ist „The Infinite Overture Pt. 1“ wie eine Art Neubeginn, wobei man weiterhin gespannt sein darf, was die weitere Zukunft noch mit sich bringt. Bis dahin freuen wir uns über ein gelungenes Album.
7/10 - RB.


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler