Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: THE FIRE

THE FIRE

ABRACADABRA (45:14 min.)

EAT THE WORLD / SOULFOOD
Habe ich gerade beim Thema Nostradameus über Bands geredet die ihren eigenen Sound nicht finden können? Ja sicher! Und die Italiener The Fire hängen sich mit ihrem zweiten Album "Abracadabra" gleich hintenan. Mal bewegt sich der moderne Rock gerne in ruhigeren Noten ("Sweet Enemy" und "Never"), dann wieder wie Green Day ("Wasted" und "Bohemian Burlesque") und mal covert man sich peinlichst durch den Quark. Da holen die Jungs doch ernsthaft "New York, New York" von Frank Sinatra, und noch viel schlimmer, "Small Town Boy" von Bronski Beat aus der Schublade. Beide Male ein Griff ins Klo. "Chevalier", "Scars" und etliches mehr sagen eigentlich nur, dass die Rocker aus dem sonnigen Süden gerne Nickelback oder Creed wären. Allerdings bringt man bei "Yvonne" und "Lady Motorcycle" den Punk ins Spiel. Das rettet nicht all zu viel, lockert die Chose aber ansatzweise auf. The Fire brauchen sich spielerisch nicht zu verstecken, sollten aber ihren eigenen Trip finden. Mehr Songs wie das chartverdächtige "Walk!" wären da hilfreich gewesen.
5/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler