Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: ILLUSION SUIT ....

ILLUSION SUITE

FINAL HOUR (5246 min.)

LIMB / SOULFOOD
Melodischer Power Metal mit progressiven Anteilen ist in aller Kürze die Klassifizierung der musikalischen Ausrichtung der Osloer Band, die mit „Final Hour“ ihr Debüt veröffentlichen und einen grundsoliden und ambitionierten Eindruck hinterlassen. Für meinen Geschmack ist der Keyboardanteil etwas zu stark ausgeprägt, so dass die Scheibe recht melodisch ausgefallen ist und die Kanten recht weich abgerundet wurden. Die sonstigen Ingredienzien sind alle vorhanden, man operiert auch mit mehrstimmigem Gesang und hat auch eine Frauenstimme am Start, die für eine zusätzliche Klangfärbung sorgt. Daneben arbeitet man versiert mit Breaks und Tempowechsel, ohne die Songs zu vertrackt wirken zu lassen. Die fließenden Melodien stehen im Fokus, Drums und Gitarren galoppieren munter drauflos und bei aller Dynamik und schönem Tempospiel bleiben aber die Besonderheiten etwas auf der Strecke. Mir fehlt an Wiedererkennungswert der Songs, alles ist leider zu schön im Klang des Keyboards eingebettet, so dass die musikalischen Schmankerl wenig Raum zur Entfaltung bekommen. Einzig ‘The Adventures Of Arcan‘, gleichzeitig auch der Übersong des Albums, sticht heraus und weiß absolut zu überzeugen. In dieser guten Viertelstunde steckt so einiges drin und der Song hat mich im Vergleich zum Rest des Albums dann doch etwas überrascht, denn hier demonstrieren die Norweger ihr Händchen für Songstrukturen und spannungsgeladenen Songaufbau, wobei sie auch über die lange Spieldauer hinweg den roten Faden nicht verlieren. Klasse, auch wenn ich mir etwas mehr Kanten gewünscht hätte. Für Fans, die auf melodischen Metal und hymnischen Charakter stehen, die aber mit einem verfrickelten Album nicht klarkommen, ist „Final Hour“ ein Album, das sie antesten sollten.
7/10 - RB


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler