Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HELLFIRE SOCI ....

HELLFIRE SOCIETY

THE ANGRY ARMY (46.32 min.)

HELLFEST / UNIVERSAL
Hellfire Society haben es endlich geschafft und verdienterweise einen Vertrag beim Major Universal an Land ziehen können. „The Angry Army“ ist demzufolge das offizielle Debüt der Italiener und wer, so wie ich, bereits das Demo Hellfire Societys kannte, der wird die stattgefundene Weiterentwicklung der Band nur positiv würdigen können. Die Italiener klingen ein wenig wie der metallischere Bruder von Marylin Manson, was in erster Linie am Gesang David’s liegt, der von der Stimmfärbung und der Phrasierung Mr. Brian Warner recht nahe kommt. Die zwölf Songs hingegen selbst sind weit weniger abgedreht als die des amerikanischen Spiessbürgerschrecks, zumeist etwas erdiger und, wie eingangs erwähnt, etwas metallastiger. Dabei schaffen Hellfire Society es mit Leichtigkeit Songs mit Hitpotential zu schreiben. „Just A Rockstar“ beispielsweise, das zeigt, dass sich Hellfire Society sich auch nicht übermässig ernst nehmen, „Mad About You“, eine absolute Powerballade mit Ohrwurmcharakter oder „Rise“, eine – im positiven Sinne – alptraumhafte Nummer mit Tiefgang. „The Angry Army“ ist ein absolut überzeugendes Debüt einer viel versprechenden Band und wer Marylin Manson, Deathstars oder Dope Stars Inc. zu seines Faves zählt, der sollte auch Hellfire Society ein offenes Ohr leihen.
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler