Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: TEARS OF OTHI ....

TEARS OF OTHILA

RENAISSANCE (60:02 min.)

ARK / ROUGH TRADE
„Renaissance“ ist das Debütalbum der Italiener Tears of Othila, die sich dem (Neo)Folk verschrieben haben und musikalisch ganz ohne Frage eine Geistesverwandtschaft zu deutschen Bands wie Forseti oder Sonne Hagal pflegen, angereichert mit Heavenly Voices Elementen durch den „himmlischen“ Gesang von Nicola Sannino. Die Verbundenheit zur Natur wird bereits mit der Cover-Abbildung und den Jahresringen eines Baumes dokumentiert und setzt sich auch musikalisch auf dem Album fort, wo ruhige und besinnliche Töne dominieren und tief empfundene Emotionen im Mittelpunkt der Lieder stehen. Tears of Othila spielen ihre Konzerte mit Vorliebe inmitten der Natur und wenn man Liedern wie „The Magic Of Trees“ oder „Tales In The Mist“ lauscht, dann wähnt man sich in der Tat inmitten des Waldes, wo ein leichtes Rauschen der Baumwipfel und der Duft des Waldes allgegenwärtig sind und die passende Atmosphäre für die sanften Gitarren- und Geigenklänge von Tears of Othila bilden. „Renaissance“ ist ein schönes und in sich ungemein stimmiges Werk und für Freunde naturverbundener Klänge ein absoluter Geheimtipp. Sehr empfehlenswert.
8,5/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler