Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: IN SCHERBEN

IN SCHERBEN

ERLENKÖNIGE (65:50 min.)

SKULLLINE / SKULLLINE
Nachdem wir vor wenigen Wochen noch das 3-Track-Demo der Leipziger In Scherben besprochen und Euch wohlwollend ans Herz gelegt haben, folgt mit „Erlenkönige“ nun das Debüt der Neofolk-Band, das alle Erwartungen nicht nur erfüllen, sondern auch bei weitem übertreffen kann. Limitiert auf einhundert handverlesene Kopien lebt hier der Geist weiter, den frühe Veröffentlichungen von Dies Natalis oder Darkwood heraufbeschworen haben. Fünfzehn Lieder finden sich auf „Erlenkönige“, fünfzehn Lieder als Ausdruck einer tief empfundenen Naturverbundenheit, aber auch fünfzehn Lieder des Aufbruchs und der Suche nach dem Sinn des Lebens und seiner Existenz, eingebettet in Arrangements, die mit ihrer Akustikgitarre, dem Akkordeon und dezenten Trommeln und Keyboards auf das wesentliche reduziert sind. Neben den drei bereits vom Demo bekannten Stücke „Ein letztes Mal“, „Ferner Weg“ und „Scherbenlied“ sind es vor allem „Abendrot“ und das alles überragende „Ernte“, die sofort im Gedächtnis bleiben und ein wenig von dem Gefühl vermitteln, das die Aufbruchstimmung innerhalb der deutschen Neofolkszene mit Bands wie Forseti, Dies Natalis oder Darkwood einst vermittelte. Der naturromantische Charakter ist allgegenwärtig, wie auch das Gefühl des Kampfes gegen den Unbill des Alltags mit all seinen Zwängen und Verpflichtungen. „Erlenkönige“ atmet den Geist der Freiheit und des Aufbruchs und wer musikalisch dieser Aufbruchszeit hinterhertrauert, dem sei diese wundervolle CD wärmstens empfohlen. Zu beziehen ist das Album bei: http://www.skullline.de
9/10 - MK


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler