Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'I' :: INCRAVE

INCRAVE

DEAD END (43:06 min.)

METAL HEAVEN / SOULFOOD
Lasst euch vom Promo-Foto der Band – alle in schwarzen Anzügen mit Krawatte – nicht täuschen, denn die Jungs verstehen schon ihr Handwerk. Die Mucke ist zwischen traditionellem und symphonisch-melodischem Metal einzuordnen, dürfte also Fans beider Lager durchaus gefallen. Als Referenzbands können hier durchaus Dream Evil oder Tad Morose herhalten, auch wenn die sechs Schweden etwas moderner zu Werke gehen. In der Gestalt von Johann Falk haben die Jungs einen überaus fähigen und melodischen Sänger in ihren Reihen und an der Produktion – Per Ryberg; bekannt durch seine Arbeit mit Morgana Lefay und Tad Morose – gibt es ebenfalls nichts zu meckern. Fans des traditionellen und melodischen Metals sollten die Band durchaus einmal anchecken. Als Anspieltipps meinerseits sind das melodische „The Touch Of Death“ und das rhythmisch-symphonische „Scream In Silence“ zu empfehlen.
6,5/10 - LL


[ Zurück zum Index: 'I' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler