Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'ALL' :: TAD MOROSE

TAD MOROSE

MATTERS OF THE DARK (48:57 min.)

CENTURY MEDIA / SPV
Warum Tad Morose mit ihrem coolen melodischem Power Metal noch als Geheimtipp gehandelt werden, will mir nicht einleuchten. Fast wären sie aufgrund von Tourmangel und der Fluktuation ihrer Mitglieder auf der Strecke geblieben. Ihr Debütalbum für Century Media (vier ältere Scheiben erschienen bei Black Mark) „Undead“ zeigte schon die musikalische Richtung, die heuer auf „Matters Of The Dark“ ausgefeilt vorliegt. Beeinflusst von Savatage präsentieren der druckvolle Shouter Urban Breed (cooler Name) und seine Mitstreiter die geballte Aggression des American Power Metal, da an mancher Stelle zudem Jag Panzer durchlugen. Fette Chöre und satte Riffs vervollständigen die Qualität der Songs, die sich wie ein roter Faden durch das gesamte Werk zieht und keine echten Nieten ans Licht bringt. Anspieltipps: „Riding The Beast“ (wer hat denn hier Iron Maiden gehört?), das dunkle „Sword Of Retribution“ und der Uptempo-Kracher und Titeltrack „Matters Of The Dark“, der mit Gastsänger Charles Rytkönen von Lefay eingesungen wurde. Das Fantasycover erschuf Jan Meininghaus, der schon das Artwork für Bands wie Bolt Thrower, Eidolon und Falconer verzierte.
8/10 - SBk


[ Zurück zum Index: 'ALL' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler