Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

ALLE REVIEWS :: Index: 'H' :: HOARFROST / M ....

HOARFROST / MROK

THE GIRL WHO LOVED TATTOES (18:51 min.)

KAOS EX MACHINA / POLEN-IMPORT
Ilse Koch, Ehefrau des Kommandanten des Konzentrationslagers von Buchenwald, Karl Koch, war unter den Häftlingen des KZs gefürchtet. Neben ihrer sadistischen Ader und dem ihr von den Häftlingen verliehenen Namen „Hexe von Buchenwald“ hat sie sich aus der tätowierten Haut von ermordeten Häftlingen Buchumschläge, Lampenschirme und sogar Handschuhe fertigen lassen; selbst Schrumpfköpfe wurden bei ihr gefunden. Dies ist der konzeptionelle Hintergrund, vor dem Hoarfrost hier mit ihren drei düsteren Ambient-Stücken „Oberaufseherin“, „She-Wolf Of The SS“ und „Light Through The Skin“ agieren. Die Stimmung ist nicht nur be- sondern auch erdrückend und wird durch Samples, u.a. eines Kinderchores, noch verstärkt. Nichts Heroisches oder Verherrlichendes findet sich hier wieder. Es sind der reine Horror und das absolute Entsetzen, die sich hier ihren grauenvollen Weg bahnen und die passende musikalische Untermalung zu dem liefern, wozu Menschen in all ihrer Perversion fähig sind. Ein beklemmendes Stück Musik zu einem beklemmenden Stück deutscher Geschichte. Als kostenloser Download unter: http://www.kaos-ex-machina.pl zu beziehen.
Ohne Wertung - MK


[ Zurück zum Index: 'H' ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler