Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: RUTHLESS

RUTHLESS

EVIL WITHIN (42:12 min.)

PURE STEEL /
Die Kalifornier von Ruthless sind immer noch für ihre Achtziger-Werke „Metal Without Mercy“ und „Discipline Of Steel“ bekannt. Aber auch ihr Comeback „They Rise“ aus dem Jahre 2015 rannte bei mir offene Türen ein – siehe auch Reviews. Die beiden Originalmitglieder, Gitarrist Ken McGee und Fronter Sammy DeJohn, sind ihrem Stil des kraftvollen US-Metal treu geblieben. Sie haben auf „Evil Within“ sogar einen kleinen Schritt zurück gemacht und klingen wieder eine Portion düsterer als auf dem Comeback-Silberling. Nummern wie der hymnische Titeltrack „Evil Within“, das abwechslungsreiche, düstere „Skulls“ und der fette Banger „The Brotherhood“ zeigen wieder einmal wie US-Metal zu klingen hat und dass diese Musikrichtung immer noch Highlights hervor zu bringen weiß; übrigens nicht nur von Alten-Herren-Kapellen. Anyway, da es auf dem gesamten Dreher keinen Ausfall zu verzeichnen gibt, die Produktion zwar old schoolig, aber nicht rumpelig ist und das Cover dem Styling der vorher gehenden Ruthless-Veröffentlichungen folgt, kann ich diese Scheibe Fans des Keep It True oder Headbangers Open Air nur wärmstens empfehlen. Buy or die! Hoffentlich kommen die Jungs auch wieder mal live rüber…
9/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler