Obliveon - Metal und Gothic Webzine
 :: Suchen 

 :: Obliveon.de
· Home
· MySpace
· Links

  Info...
· FAQ
· Kontakt
· Impressum
 

 :: Magazin
· GESAMT
· News
· Interviews
· Konzert/Festivals
· Specials
· Foto Galerie

 :: Reviews
· GESAMT
· CD Reviews
· CD Import
· Eigenpressungen
· White Metal
· DVD/Video
· Bücher/Magazine

CD-Reviews :: BILLYBIO

BILLYBIO

FEED THE FIRE (37:50 min.)

AFM / SOULFOOD
Hinter BillyBio versteckt sich, nicht so sehr unerwartet, Billy Graziadei von Biohazard. New York Hardcore ist natürlich auch hier angesagt, alles andere wäre überraschend bei der Vita von Mister Graziadei. Tracks wie der zwischen Speed und Midtempo wechselnde Opener „Freedom’s Never Free“, das fast melodische und dabei hymnische „Generation Z“, der Groover „Sick And Tired“, der Galoppel-Coreler „Rise And Slay“ und das flotte, an Oi-Punk angelehnte „Enemy“ sind gelungene Nummern, die mit der genau richtigen Dosierung an Hass- und Dicker-Hose-Attitüde aus den Boxen donnern. Dass die fette Produktion hier ebenfalls dem zeitgenössischen Hardcore-Sound folgt, sollte keine Überraschung sein. Lediglich das mit Rap-Elementen versehene „Untruth“ ist so gar nicht mein Ding, kritischer Text hin oder her. Fans von Bands wie Biohazard oder Madball sowie generell Freunde knackiger Core-Sounds können hier jedenfalls bedenkenlos zugreifen.
7,5/10 - LL.


[ Zurück zum Index ]
 

[ Unsere Webseite weiterempfehlen ] [ Impressum ] [ Seitenanfang ]

© Oblivion 1998-2002 Alle Rechte vorbehalten

Haftungsausschluss/Disclaimer

technisches Konzept, Programmierung & Webdesign by M. Koschinski / C. Fessler